Abnehmen nach der Schwangerschaft - Schluss mit dem Babyspeck

Schwangerschaft und Geburt sind ein großes Abenteuer und ganz ohne Zweifel gibt es nichts Schöneres, als nach der Geburt den eigenen Nachwuchs in den Armen zu halten. Für den weiblichen Körper ist so eine Schwangerschaft allerdings auch eine große Belastung: Schließlich muss er plötzlich für zwei sorgen, jede Menge Gewicht mit sich herumtragen und die vielen Hormone bleiben auch nicht ohne Folgen. Da verwundert es kaum, dass viele Frauen in der Schwangerschaft einen gesegneten Appetit entwickeln – und sich anschließend mit den daraus resultierenden Pfunden herumschlagen müssen. Für viele ist das Abnehmen nach der Schwangerschaft also ein großes Thema. Doch wie soll man bloß zwischen Babypflege, schlaflosen Nächten und Arbeit auch noch Zeit zum Abnehmen finden? Ganz einfach: Indem man sein Abnehmprogramm auf wenige, aber effektive Komponenten reduziert! Wir zeigen Ihnen, wie sie schnell und effektiv nach der Schwangerschaft abnehmen können und so die Babypfunde wieder los werden.

Abnehmen Nach Der Schwangerschaft

Abnehmen in den ersten Monaten nach der Schwangerschaft

Die gute Nachricht zuerst: Ein paar der in der Schwangerschaft gewonnenen Kilos werden innerhalb der ersten Monate von selbst verschwinden. Denn während der Schwangerschaft speichert der Körper nicht nur Fett, sondern auch jede Menge Wasser. Auch Gebärmutter und Brüste wachsen an und wiegen dementsprechend mehr. All das bildet sich innerhalb des ersten halben Jahres wieder zurück. Wer stillt, verbraucht zusätzliche Kalorien. So nehmen Sie in den ersten Monaten nach der Schwangerschaft schon ein paar Kilo wieder ab. Sie können Ihren Körper durch eine gesunde Ernährung und ein wenig Sport unterstützen. Als Sportarten bieten sich sowohl Yoga als auch Wandern oder leichtes Joggen an. Auf spezielle Diäten sollten Sie während der Stillzeit aber verzichten, um Ihren Körper nicht zusätzlich zu belasten. Im schlimmsten Fall könnte dann nämlich die Milchproduktion leiden.

Nach der Schwangerschaft den Sünden den Kampf ansagen

In der Schwangerschaft können bekanntermaßen ganz verschiedene und teilweise exotische Vorlieben in Sachen Ernährung zum Vorschein kommen. Leider sind diese nur in den wenigsten Fällen gesund. Wer diese Gewohnheiten nach der Schwangerschaft wieder ablegt, der wird schnell ein paar Kilo abnehmen. Auch hier ist der Schlüssel zum Erfolg eine gesunde Ernährung. Oft reicht es dabei schon, das gelegentliche Stück Schokolade durch ein bisschen Obst oder ein paar knackige Gemüsesticks zu ersetzen. So lassen sich ohne viel Aufwand etliche Kalorien einsparen und Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Abnehmen mit einer mutterfreundlichen Diät

Die richtige Ernährung ist das A und O für ein erfolgreiches Abnehmen. Doch nach einer Schwangerschaft ist der Körper im Ausnahmezustand: Der Hormonspiegel ist noch nicht ganz eingependelt, der Stressfaktor ist enorm und wer stillt, braucht dafür noch einmal zusätzliche Energie. An eine Crash-Diät ist also nicht zu denken! 

Stattdessen ist eine besonders gesunde und ausgewogene Ernährung gefragt, um den Körper mit allem zu versorgen, was er braucht. Verbannen Sie also Kalorienbomben wie Limonaden und Süßigkeiten von Ihrem Speiseplan und steigen Sie auf eine leichte und abwechslungsreiche Kost um. Kochen Sie mit frischen Zutaten und binden Sie Ihren Mann, die Familie und Freunde mit ein. Diese könenn bei einem Besuch bspw. leckeres Essen mitbringen oder einfach mit Ihnen zusammen kochen. Das geht viel leichter, als sich um Ihr Baby und Ihre Ernährung alleine zu kümmern. 

Wenn Sie nach der Schwangerschaft doch gezielt auf eine Diät setzen wollen, dann empfehlen wir die Schlank-im-Schlaf-Diät oder die Brigitte-Diät. Beide Diätformen setzen auf eine Ernährungsumstellung und nicht auf des Weglassen einzelner Lebensmittel oder Mahlzeiten. Sie fußen einzig und allein auf der richtigen Auswahl von Lebensmitteln. Gerade die Schlank-im-Schlaf-Diät ist nach einer kleinen Eingewöhnungszeit auch nicht zeitaufwändiger als jede andere Ernährung.

Ruhe in schlaflosen Zeiten

Babys kümmern sich nicht um den Schlafrhythmus ihrer Eltern, und so ist Schlaflosigkeit für frisch gebackene Mütter ein nur allzu bekanntes Problem. Versuchen Sie trotzdem genug Ruhe zu bekommen! Binden Sie vor allem Ihren Partner mit ein, so dass Sie auch mal 1-2 Stunden abschalten können. Schlafmangel schlägt sich nämlich im Hormonhaushalt nieder und hat gerade auf den Stoffwechsel einen sehr negativen Einfluss. Das Ergebnis: Die Fettverbrennung nimmt ab, der Blutzuckerspiegel ist unausgeglichen und Heißhungerattacken lassen nicht lange auf sich warten. Gönnen Sie sich also guten Gewissens hier und da ein Nickerchen, wenn das Baby gerade schläft. Ihr Nervenkostüm und Ihre Figur werden es danken!

Das Sportprogramm für die vielbeschäftigte Mutter

Sport ist und bleibt einer der wichtigsten Faktoren zum Abnehmen. Kurz nach der Schwangerschaft fehlt es aber oft an Zeit und Energie, um in Sportarten wie Joggen oder Radfahren einzusteigen. Was also tun? 

Zuallererst sollten Sie an einem Rückbildungskurs teilnehmen, insbesondere um die Beckenbodenmuskulatur wieder aufzubauen. Danach können Sie schrittweise wieder mit normalem Sport beginnen. Hier gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, den Körper wieder auf Trab zu bringen. Zum Einen können Sie auf Fitnessgeräte in den eigenen vier Wänden umsteigen. Ein Crosstrainerzum Beispiel lässt sich oft noch in einer Ecke unterbringen und bietet Ihnen die Möglichkeit, immer mal zwischendurch eine kleine Fitness-Einheit einzulegen! Eine weitere Option, die von immer mehr Fitness-Studios angeboten werden, sind Eltern-Baby-Fitnesskurse, bei denen gemeinsam mit dem Nachwuchs z.B. getanzt oder gestept wird.

Wenn es Sie nach draußen zieht, muss das auch kein Hindernis sein – denn mit der richtigen Vorbereitung können Sie den Nachwuchs auch problemlos auf eine kleine Wanderungoder zum Walking mitnehmen. Starten Sie jedoch unbedingt langsam in Ihr Sportprogramm ein, damit Ihr Körper sich in Ruhe daran gewöhnen kann.

Schwangerschaftsbauch

Gemeinsam mit anderen Müttern nach der Schwangerschaft abnehmen

Niemand versteht die Probleme einer frisch gebackenen Mutter so gut wie andere Mütter. Warum sich also nicht zusammentun und gemeinsam nach der Schwangerschaft abnehmen? Suchen Sie sich Verbündete! Es gibt in beinahe jeder Stadt Gruppen von Müttern, die gemeinsam ihre Pfunde loswerden wollen. Hier können Sie gemeinsam Sport treiben, Tipps austauschen und natürlich nach Herzenslust plaudern. Der Motivationsfaktor ist in Gruppen einfach viel höher.

Zurück zum straffen Bauch

Gerade nach der Schwangerschaft ist der Bauch oft die größte Problemzone von allen. Nach Monaten extremer Belastung ist neben den dazugewonnenen Kilos auch der Verlust von Muskulatur und das strapazierte Bindegewebe ein echtes Problem. Für einen schönen und flachen Bauch sollten Sie deshalb bestimmte Übungen in Ihren Alltag integrieren – zum Beispiel Crunches oder Beinheben. Für viele dieser Übungen braucht es nicht mehr als eine Fitness-Matte. Auch für andere klassische Problemzonen wie Po und Oberschenkel gibt es tolle Übungen. Auch hier gilt: Fangen Sie langsam an und steigern Sie sich nur allmählich!

Fazit: Schritt für Schritt zum Erfolg

Nach der Schwangerschaft stehen sicherlich andere Dinge im Mittelpunkt des Lebens, doch wer im Anschluss an die Geburt wieder abnehmen möchte, der muss auch gar nicht so viel tun. Seien Sie ein wenig nachsichtig mit sich selbst und muten Sie Ihrem Körper keine Strapazen zu. Versuchen Sie sich gesund zu ernähren und ein wenig Sport in den Alltag einzubauen. Mit diesen einfachen Tricks gelingt es vielen Müttern nach der Schwangerschaft ein paar Kilo abzunehmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei.