Maßnahmen zur Senkung des Cholesterinspiegels

von clemens

In Deutschland leiden viele Menschen an einem erhöhten Cholesterinspiegels. Laut einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts aus dem Jahre 2006 weisen insgesamt ca. 74% aller erwachsenen Menschen in Deutschland einen erhöhten Cholesterinwert auf. Aus diesem Grund wollen wir heute in diesem Artikel ein paar Maßnahmen vorstellen, wie man seinen Cholesterinspiegel senken kann.

Die Folgen eines erhöhten Cholesterinwertes

Bekannt ist bisher, dass ein erhöhter Cholesterinwert zu einem hohen Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führt. Dies betrifft nicht nur Herz-Rhythmus-Störungen, sondern kann im schlimmsten Fall auch zu tödlichen Herzattacken und -infarkten führen. Natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle für solche Erkrankungen, aber schon die Reduzierung nur eines Risikofaktors kann viele positive Effekte mit sich bringen und grade den Cholesterinspiegel kann eigentlich jeder relativ leicht ein wenig senken. In Deutschland sind übrigens 40% aller Todesfälle auf Herz-Kreislauferkrankungen zurückzuführen. Man sollte also unbedingt etwas für seine Herzgesundheit tun für ein längeres und gesünderes Leben.

Diese Maßnahmen reduzieren den Cholesterinwert

1. Abwechslungsreiche und herzgesunde Ernährung

Der Schlüssel zum Erfolg heißt bewusstes Essen. Man sollte sich täglich auf die 3 Hauptmahlzeiten konzentrieren und diese ausgewogen gestalten. Viel Obst und Gemüse gehören auf jeden Fall auf den Speiseplan, wenn man seinen Cholesterinwert reduzieren möchte. Biowaren sind hier eine gute und gesunde Sache. Wer nicht immer Einkaufen gehen möchte, der kann auch Bio online kaufen z.B. bei konsumgut.net. Auf fettreiche Speisen sollte man so gut es geht verzichten, da sie sehr viel Cholesterin in den Blutkreislauf pumpen. Fleisch ist nicht verboten, sollte aber auch nur in Maßen konsumiert werden. Ansonsten gelten die Regeln der gesunden Ernährung.

Eine nachweisliche reduzierende Wirkung auf den Cholesterinwert haben sogenannte Pflanzensterine. Sie verhindern die Aufnahme des Cholesterins im Darm und so kann es gar nicht erst in den Blutkreislauf gelangen. Natürlicherweise kommen Pflanzensterine zum Beispiel in Pflanzenölen, Obst und Gemüse vor. Es gibt aber auch Produkte zu kaufen, die gezielt mit diesen Pflanzensterine angereichert wurden. Hierzu zählen beispielsweise die pro.activ Produkte von Becel. Eine regelmäßige Aufnahme von Pflanzensterinen – optimal sind 2g am Tag – senkt den Cholesterinwert um ca. 7-10%.

2. Mehr Bewegung

Um eine nachhaltige Reduzierung des Cholesterinwertes zu erreichen, sollte man nicht nur seine Ernährung ein wenig umstellen, sondern sich auch ein wenig mehr bewegen. Es muss sich dabei nicht um ausgiebigen Sport handeln. Es reicht bereits 2-3 Kilometer am Tag zu Fuß zurückzulegen. Das ist in jeden Alltag leicht zu integrieren. 

Wo liegt ein gesunder Cholesterinspiegel?

Der Cholesterinwert wird im Blutkreislauf in mg/dl gemessen. Es wird also die Menge an Cholesterin pro Deziliter gemessen. Der Wert gilt als erhöht wenn er 200 mg/dl überschreitet. Messen lassen kann man den Wert beim Arzt.