3 Praktische Küchenhelfer für den täglichen Einsatz

von clemens

Wer regelmäßig auf unserer Webseite mitliest, der wird auch immer wieder über das eine oder andere Rezept stolpern. Wir versuchen zwar die meisten unserer Rezepte recht einfach zu halten, damit man diese gut zuhause nachkochen kann, aber manchmal braucht man einfach auch einen Küchenhelfer. Diese helfen bei der Zubereitung ungemein und daher wollen wir Euch in diesem Artikel 3 praktische Küchenhelfer vorstellen, die wir häufig nutzen. 

1. Mixer

Ein Mixer ist das Gerät unserer Wahl, wenn wir uns Smoothies, Suppen, Dips, Eis oder Cremespeisen zubereiten wollen. Der Mixer ist eines der am häufigsten genutzten Küchengeräte und das aus gutem Grund, denn mit ihm können wir viele leckere und gesunde Gerichte schnell, einfach und unkompliziert herstellen. Besonders für leckere Smoothies und Suppen führt eigentlich kein Weg am Mixer vorbei. Wer sich einen neuen Mixer zulegen möchte, der sollte beim Kauf darauf achten, dass das Gerät mindestens 700 Watt Leistung hat, damit es auch allen alltäglichen Herausforderungen gewachsen ist. Außerdem sollte der Behälter aus Glas bestehen, weil diese einfach länger halten.

2. Allesschneider

Man mag vielleicht nicht direkt darauf kommen, doch auch ein Allesschneider ist ein praktischer Helfer für alle, die gesund kochen wollen. Wir nutzen ihn hauptsächlich zum Schneiden von selbstgemachtem Brot und gelegentlich auch von Wurst und Schinken. Vor allem bei selbstgemachtem Brot ist ein Allesschneider wirklich praktisch, denn die Konsistenz ist oft nicht ganz so gut, wie bei einem professionellem Brot. Daher ist das Schneiden mit einem Messer recht schwierig. Weitere Einsatzgebiete findet man auf dieser Webseite.

3. Pürierstab

Ein Pürierstab oder Stabmixer ist ebenfalls ein praktischer Helfer im Haushalt. Vor allem zum Zerkleinern und Zerhacken wird er in unserer Küche häufig eingesetzt. Bei unserem Gerät gibt es dazu einen extra Aufsatz. So lassen sich Zwiebeln, Kräuter und Nüsse schnell in die gewünschte Größe bringen. Natürlich kann man auch mit dem Pürierstab Dinge pürieren. Dies macht man z.B. mit einer Suppe, aber wir bevorzugen, da den Mixer, weil hier oft bessere Ergebnisse erzielt werden und auch wirklich alle Bestandteile am Ende püriert sind.
Ein guter Pürierstab sollte sich in unserem Verständnis durch Flexibilität auszeichnen, was z.B. durch eine Auswahl an Aufsätzen erreicht wird. Außerdem sollten die wichtigen Teile auch alle spülmaschinenfest sein, damit die Reinigung nicht zur Anstrengung wird.