Gibt es gesundes Fast Food?

von clemens

Wer kennt nicht dieses Heißhungergefühl, dass einen manchmal überfällt. Vor allem während der Arbeitszeit oder in der Mittagspause überkommt einen dieses starke Verlangen etwas zu essen gerne einmal. Dann braucht man in der Regel schnell etwas zu essen und neigt daher zum ungesunden Fast Food. Wer aber die Nase voll hat von Burger, Pommes, Döner und Co, dem wollen wir hier ein paar gesündere Alternativen zu Fast Food aufzeigen.

Alternativen zum Junk Food

Fast Food macht dick und erhöht das Risiko für Diabetes! Das ist natürlich kein Geheimnis. Allerdings muss man hier unterscheiden. In der Regel verbindet man mit Fast Food die Dickmacher wie Burger, Pommes, Pizza oder Döner (sogenanntes Junk Food). 

Doch nicht alles, was schnell erhältlich und zubereitet ist, macht auch dick. Grade in der Mittagspause gibt es auch viele Alternativen zu diesen Dickmachern. Der Trick ist es, eine ausgewogene Mahlzeit zu sich zu nehmen. Beim Business-Lunch beispielsweise wird man deutlich bessere Gerichte für den Körper bekommen. Dies kann zum Beispiel ein Hähnchenbrustfilet mit Reis und Gemüse sein. Doch auch andere Gerichte können diesen Zweck erfüllen: Gefüllte Paprika mit Reis, ein Bauernfrühstück, ein Kartoffelgratin oder auch ein einfach Salat sind die gesunden Alternativen.

JA, es gibt auch gesundes Fast Food

Man muss im Grunde nur darauf achten, dass das Essen nicht zu viel Fett beinhaltet und nicht zu viele Kohlenhydrate umfasst. Mittlerweile werden solche Gerichte übrigens auch von vielen Lieferdiensten angeboten, womit man nicht mehr auf die Imbissbude um die Ecke angewiesen ist. Einen passenden Lieferdienst in Eurer Nähe findet Ihr hier.

Zu guter Letzt noch ein kleiner Hinweis. Viele denken, dass Salat die beste Mahlzeit für Abnehmwillige in der Mittagspause ist. Das stimmt auch, doch sollte man beim Dressing aufpassen. Grade die beliebten Jogurt-Dressings sind echte Kalorienfallen. Hier kann man sich schnell den ganzen Effekt wieder kaputt machen. Darüber hinaus sollte man versuchen ein wenig Abwechslung in die Ernährung zu bringen. Zum Beispiel kann auch ein Obstsalat eine schöne Alternative für die Mittagspause sein.