Abnehmen mit Aminosäuren

Abnehmen Mit Aminosaeuren

Die Grundelemente, aus denen Eiweißketten im Körper bestehen, nennt man Aminosäuren. Eiweißketten kennt man auch unter der weiter verbreiteten Bezeichnung Proteine. Spannender ist aber die Konzentration auf die verschiedenen Aminosäuren, denn mit der Zufuhr der richtigen Aminosäuren, kann man seinen Körper beim Abnehmen gut unterstützen.

Bei Aminosäuren werden grundsätzlich 2 verschiedene Typen unterschieden. Es gibt die natürlichen Aminosäuren, die sich auch mit der Nahrung aufnehmen lassen und die synthetisch hergestellten. Aminosäuren und Proteine machen insgesamt 20% des menschlichen Körpers aus und kommen in den verschiedensten Formen vor. Die Hauptaufgabe dieser Stoffe liegt in der Regulierung von geistigen und körperlichen Funktionen. Dazu zählen unter anderem auch der Stoffwechsel und die Wachstumsprozesse des Körpers.

Befinden sich genügend Aminosäuren im Körper, können die wichtigen Proteine hergestellt werden, die den Stoffwechsel anregen. Wer also abnehmen möchte, der sollte stets genügend Aminosäuren im Körper haben. Ein Mangel führt andererseits zu einem Müdigkeitsgefühl, welches den Stoffwechsel erheblich verlangsamt und auch einen negativen Effekt auf die Konzentration hat. Damit ist die Leistungsfähigkeit des Körpers eingeschränkt.

Wie helfen Aminosäuren beim Abnehmen?

Wer grade versucht abzunehmen, der sollte besonders darauf achten die Aminosäure Carnitin ausreichend im Körper zu haben. Diese gehört zu den synthetischen Aminosäuren und wird beispielsweise in Kapseln oder in flüssiger Form angeboten. Allerdings kann man Aminosäuren in der Regel nicht einzeln einnehmen. Die Präparate bestehen normalerweise aus einer bestimmten Kombination von unterschiedlichen Aminosäuren, die mit verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen angereichert wird.

Doch warum sollte man grade auf Carnitin vertrauen? Die Antwort ist relativ einfach. Carnitin hilft dem Körper maßgeblich beim Transport von Körperfetten zu den Muskelzellen. Dort wird Fett verbrannt, was natürlich beim Abnehmen hilft. Die Nahrung, die man im Allgemeinen zu sich nimmt, wird dank dieser Aminosäure besser vom Körper verarbeitet. Im Endeffekt muss man so weniger Essen, da der Körper mehr aus der Nahrung aufnehmen kann. So hilft die Aminosäure Carnitin dabei abzunehmen und die Fettverbrennung anzukurbeln. Nebenbei wird damit auch noch ein Beitrag zum Erhalt der Muskelsubstanz im Körper geleistet.

Damit man mit Aminosäuren allerdings wirklich abnehmen kann, reicht es nicht aus nur Carnitin dem Körper zuzuführen. Carnitin kann seine volle Wirkung nur im Zusammenhang mit einer gesunden Ernährung und regelmäßiger sportlicher Betätigung entfalten. Aminosäuren können immer nur einen unterstützenden Effekt haben. Ein Abnehmeffekt wird sich durch die pure Aufnahme niemals einstellen.

Die richtige Ernährung mit Aminosäuren

Mit einer gezielten Ernährung kann man die Wirkung der Aminosäure unterstützen. Besonders hilfreich sind dabei fettarmen und proteinreichen Mahlzeiten. Insgesamt sollte die Ernährung aber ausgewogen sein. Empfehlenswert sind daher Gerichte mit Fisch, Geflügel und Ei. Als Beilage kann man gut Salat oder Gemüse nehmen, da diese pflanzliche Kohlenhydrate enthalten, die im Körper schnell umgesetzt werden können. Die Effektivität von Carnitin kann man zusätzlich deutlich steigern, wenn man Aminosäuren mit Vitamin C, Magnesium, Zink und Selen kombiniert. Auch diese sind im Handel in verschiedenen Formen erhältlich.